FORUM 2014 aktuell Informations-Veranstaltung Leine Center 2017

| de

 

Info-Veranstaltung in Leine Center

Samstag 04. November 2017

Vorstand von FORUM 2014 zieht Resümee

Der Auftritt des Bürgerverein FORUM 2014 e.V. mit einem Info-Stand am 04. November 2017 im Leine Center war nach Einschätzung des Vorstandes ein voller Erfolg. Neben vielen interessanten Gesprächen konnte der Vorstand auch neue Mitglieder verzeichnen, die dem Verein an diesem Tag beigetreten sind.

Die Seiten der Ausstellungsfläche von FORUM 2014 wurden von mehreren Stellwänden flankiert, an denen der Verein etliche Plakate, Artikel und Hinweise - auch zu aktuellen kommunalen Themen - für die Besucher mit Informationen in Augenhöhe bereit hielt. Besucher des Info-Standes hatten somit nicht nur Gelegenheit, sich vorab visuell über Arbeit, Aufgaben und Ziele des Vereins zu informieren, sondern konnten dieses auch im direkten Gespräch mit den FORUM-Mitgliedern aus erster Hand tun. So konnten sie einerseits ihre ganz speziellen Anliegen und Themen zu Laatzen gezielt loswerden und sich andererseits gleichzeitig auch informativ austauschen. Als Fazit dieser Veranstaltung im Leine Center hat der Vorstand von FORUM 2014 zusammen-fassend dazu die nachstehende Mitteilung an die Presse herausgegeben.

 

 

Pressemitteilung

Laatzen, 07. November 2017 rg/kp/rs - aktualisiert 13. November 2017 21:51 Uhr

Bürgerverein FORUM 2014 präsentiert sich im Leine Center

Der jährliche Auftritt von FORUM 2014 im Leine-Einkaufszentrum hat schon „Tradition“. So war es auch für den Vorstand höchst erfreulich, dass schon vor Beendigung des Standaufbaus rege Nachfrage herrschte. Der Besucherandrang hielt durchgängig bis in die späten Nachmittagsstunden an.

 

Die Gesprächsthemen waren vielfältig und wurden häufig auch von den Plakaten angeregt, die FORUM 2014 zur Information aufgestellt hatte. Empört diskutiert wurde das Thema Erhaltung des Marktteiches, der gegen den Willen der Bürger trotz der immensen Planungskosten jetzt sang- und klanglos zugeschüttet werden soll. Das führte zwangsläufig auch zur sorgenvollen Erörterung der Finanzen der Stadt, wie sie auf verschiedenen FORUM-Plakaten verdeutlicht waren. Die hohe Zunahme der Verschuldung wurde von den Besuchern fast immer in Verbindung mit den großen Aufwendungen für die Bewältigung des Flüchtlings-Problems gebracht. Demgegenüber wies FORUM 2014 darauf hin, dass der heutige Schuldenstand der Stadt Laatzen durch Abbau eines gewaltigen Investitions-Rückstaus für öffentliche Gebäude und Straßen, durch überhöhte Ausstattungs-Kosten im Sozialbereich und durch den überproportionalen Personalzu-wachs entstanden ist.

 

Gleichwohl haben die Bürger kein Verständnis dafür, dass schon wieder über Gebühren- und Abgaben-Erhöhungen diskutiert wird, während mögliche Einsparungen immer noch auf sich warten lassen! Von FORUM thematisiert waren auch die teils horrenden bis existenzgefährdenden Kosten für Straßen-Erneuerungen, die den Bürgern abverlangt werden. Bei der enormen Höhe der örtlichen Grundsteuer war den Gesprächspartnern nicht zu vermitteln, warum die seit 2013 erhöhten Grundsteuer-Mehreinnahmen nicht für die Straßen-Sanierungen verwendet werden!

 

Die plakatierten Einsparungs-Vorschläge von FORUM 2014 wurden von den Besuchern durchweg positiv aufgenommen. Aufgrund der Erfahrung mit den Beschlüssen des Rates überwog jedoch die Skepsis. Stattdessen wurde geäußert, dass solche Vorschläge noch nie akzeptiert wurden, weil die Ratsmitglieder offensichtlich der Meinung seien, selbst viel besser zu wissen, was für die Stadt Laatzen und deren Bürgerinnen und Bürger das Beste sei.

 

Aus Anzahl und Inhalt der zahlreichen Gespräche zieht der Vorstand von FORUM 2014 e.V. insgesamt eine erfreulich positive Bilanz. Für die Chance der Präsentation gilt deswegen dem Management des Leine Centers ein besonderer Dank.

 

Wer keine Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch hatte, kann sich jederzeit über das Internet unter www.forum2014.de informieren. Darüber hinaus ist FORUM 2014 auch unter Telefon 0511 – 82 43 79 zu erreichen.

 

FORUM 2014 e.V.

Der Vorstand