Beitrittserklärung

Bei  FORUM 2014 zählt Ihre Meinung zu

kommunal politischen Themen

Durch FORUM 2014 Ihrer Stimme mehr Gehör verschaffen

Mit FORUM 2014 lokale Politik aktiv mitgestalten

Bei FORUM 2014 sind Ihre vielfältigen Vorschläge gefragt

Mit FORUM 2014 können wir gemeinsam mehr bewegen!

FORUM 2014 gibt Ihnen die Chance, Ihre konstruktive Kritik einzubringen

Mit FORUM 2014 aktiv das öffentliche Leben mitgestalten

Bei FORUM 2014 Ihr persönliches Engagement zeigen

Mit FORUM 2014  zusammen für eine Sache einstehen

Mit FORUM 2014 beharrlich gemeinsame Ziele verfolgen

Mit FORUM 2014 bürgerliches Mitsprache-recht ausüben

Mit FORUM 2014 gemeinsam statt allein agieren

Mit FORUM 2014 öffentlichkeitswirksam Flagge zeigen!


 FORUM 2014


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ohne ehrenamtliche Helfer, nur durch den Staat allein, ließe sich das Zusammenleben in unserer Gesellschaft in vielerlei Hinsicht wohl kaum reibungslos lösen.

Die seinerzeit starke Zuwanderung an Flüchtlingen und Asylanten gegen Ende des Jahres 2015 beispielsweise hat bewiesen,  dass der Staat  allein damit  völlig  überfordert war. Hätte es da nicht die vielen ehrenamtlichen Helfer gegeben, die sich nahezu selbstlos aufgeopfert haben, um zu einer  schnellen, praktikablen Lösung des Problems beizutragen.

Der Staat und damit unsere Gesellschaft, ist deshalb im Besonderen auf Ehrenämter angewiesen. Ohne diese würde vieles nicht richtig funktionieren. Wie gut  letztlich das Ganze funktioniert, hängt jedoch stark davon ab, wie hoch die Bereitschaft   jedes Einzelnen ist, hier mitzumachen.  Das Zusammenspiel beim Umgang mit einer plötzlich vermehrt auftretenden Zahl an Flüchtlingen hat es bewiesen: Die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger  war hier besonders hoch!

Doch es ist nicht überall so. Viele Vereine wie auch ehrenamtliche Organisationen klagen über mangelnden Nachwuchs, geringes Interesse, sinkende  Mitgliederzahlen.

Sind dieses Zeichen einer sich verändernden Gesellschaft? Oder sind die heutigen Anforderungen durch Beruf und Zusammenleben tatsächlich so hoch, dass sie keinen weiteren Spielraum mehr zulassen?   Spielt dabei  vielleicht die Übersättigung an Freizeitangeboten auch mit eine Rolle?

Viele Fragen, die eine Antwort nach dem Warum offen lassen.

Auffällig scheint, dass gerade im gesellschaftspolitischen Bereich sich ausge-sprochen wenig junge Menschen, im Gegensatz zu den älteren, engagieren? 

FORUM 2014 e.V. ruft daher nicht nur interessierte, ältere  Laatzener Bürgerinnen und Bürger auf; sondern vor allem auch jüngere: Trauen  Sie sich, treten Sie mit uns in den Dialog ein. Engagieren Sie sich mit uns gemeinsam ehrenamtlich für bürgerliche Anliegen und Interessen!

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, oder füllen Sie die nachstehende Beitrittserklärung aus und werden Sie Mitglied in unserem Verein. Tragen Sie mit dazu bei, im Sinne der Bürgerinnen und Bürger und damit unser aller Interessen zu handeln.

Unsere Arbeit ist nicht nur interessant, sondern auch äußerst vielschichtig. Sie steht für bürgerliches Engagement. Fördern Sie durch Ihrem Beitrag  den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Laatzen und tragen Sie mit zur Ent- stehung des "Wir- Gefühls" in unserer Stadt bei.

Vielen Dank.

FORUM 2014 e.V.

Der Vorstand

.


Mit der Seite "AKTUELLES" informieren wir Sie liebe  Bürgerinnen und Bürger kontinuierlich zu  neuesten Entwicklungen in Laatzen und  aktuellste Vorhaben  unseres Vereins FORUM 2014 e.V.

___________________________________________________________________

FORUM 2014 e.V.         |       Lange Weihe 51m       |       30880 Laatzen       |       Telefon: +49 (0) 5 11 - 82 43 79       |       E-Mail forum2014-laatzen@web.de       |       web www.forum2014